Acqua-Morelli-with-Wine

Das reinste Geschmackserlebnis: Die Premium-Mineralwasser-Marke ACQUA MORELLI hilft bei der Wahl des richtigen Wassers für die Getränkekarte

Bei dem enormen Angebot an unterschiedlichen Mineralwässern kann die Auswahl geeigneter Produkte für Gastronomen eine echte Herausforderung darstellen. Die Premium-Marke ACQUA MORELLI gibt Aufschluss bei der richtigen Wahl des essentiellsten Getränks der Welt.

Immer mehr Gäste legen gesteigerten Wert auf eine exzellente Wasserauswahl in der Gastronomie. Längst beschränkt sich diese nicht mehr nur auf die Frage, ob mit oder ohne Kohlensäure serviert werden sollte. Doch wie lassen sich bei der regelrechten Flut an Mineralwässern die richtigen für die Getränkekarte auswählen? „Wichtigstes Unterscheidungskriterium ist die Mineralisierung des Wassers“, so Anne Scholl, Brand Managerin der Premium-Mineralwasser-Marke ACQUA MORELLI. „Gerade als Begleiter zu erstklassigen Speisen und edlen Weinen empfiehlt es sich, ein natürliches Mineralwasser mit niedrigem Mineraliengehalt anzubieten. Es ist wichtig, dass es einen eigenen Charakter und einen eigenständigen Geschmack hat, diese aber nicht so dominant sind, dass sie Wein oder Essen überlagern.“ Dadurch können Aromen unverfälscht wahrgenommen und die Geschmacksknospen auf der Zunge optimal gereinigt und sensibilisiert werden.

Aber auch Kohlensäuregehalt und pH-Wert spielen eine entscheidende Rolle: „Die Kohlensäure im Mineralwasser kann das Geschmackserlebnis ebenfalls beeinträchtigen. So verstärkt sie zum Beispiel Säure oder Bitterstoffe im Wein“, erklärt Scholl weiter. Zudem beeinflusst sie den pH-Wert. Je mehr Kohlensäure im Wasser enthalten ist, desto niedriger ist dieser. Die Brand Managerin weiß dazu: „Besonders weich schmeckt Wasser mit einem leicht basischen pH-Wert, also knapp über sieben.“ Bei der optimalen Trinktemperatur sind ebenfalls Unterschiede zu beachten. Demnach sollte Mineralwasser mit einer Temperatur zwischen acht und zehn Grad und stilles Wasser mit zehn bis zwölf Grad serviert werden.

In der gehobenen Gastronomie erfreuen sich derzeit spezielle Wasserkarten großer Beliebtheit. Mit einer Wasserkarte können sich die einzelnen Gastronomie-Betriebe sehr gut vom Wettbewerb abheben. Allerdings bringt diese auch einen gewissen Aufwand mit sich. Nicht nur das Service-Personal sollte die Unterschiede und Vorzüge der einzelnen Wässer kennen, darüber hinaus muss die Karte regelmäßig gepflegt werden. Ein Mehraufwand, der in kleineren Restaurants oder Cafés nicht immer realisierbar ist. „In der Regel ist eine Auswahl von etwa vier verschiedenen Mineralwässern ausreichend. Dabei empfehlen wir ACQUA MORELLI FRIZZANTE, also als Variante mit, und NATURALE ohne Kohlensäure. Dazu noch jeweils eines mit und ohne Kohlensäure, das ein ausgewogenes Verhältnis an Mineralien aufweist und die Auswahl ist perfekt.“

Rein und mineralienarm frisch aus der Quelle
Das natürlich reine Mineralwasser der italienischen Premium-Marke ACQUA MORELLI entspringt der Quelle „Bauda“ im Herzen der „Alpi Marittime“, den italienischen Seealpen, und wird direkt vor Ort abgefüllt. Absolute Reinheit und belebende Frische vereinen sich mit purer Leichtigkeit und machen das Wasser von ACQUA MORELLI so besonders gefällig und einzigartig anregend im Geschmack. Mit einer Gesamtmineralisierung von lediglich 39,9 mg/l, sowie einem Natrium-Gehalt von 3,9 mg/l zeichnet es sich im Vergleich zu anderen Marken durch einen extrem niedrigen Mineralgehalt aus.


Lesen Sie auch

miniteaser-brand-portfolio

BRAND-PORTFOLIO

Unser Brand-Portfolio hat alles, was ein Vollsortiment braucht: faszinierende Marken, kompromisslose Qualität und ausgefeilte Produktwelten. Details

KONTAKT

MBG International Premium Brands GmbH
Oberes Feld 13
33106 Paderborn

 

Telefon +49 5251 546 0
Telefax +49 5251 546 1000
info@mbg-online.net